Hier geht es um dich

Warum lassen wir uns im Leben so sehr von anderen beeinflussen?

Andere Menschen bestimmen unser Leben.
Wir wissen das. Lassen es trotzdem zu. Tag für Tag.

Ich selbst nehme mich da nicht raus. Bevor ich Dinge mache auf die ich eigentlich gerade Lust hätte, mache ich mir zunächst Gedanken was andere davon halten könnten. Und dann lasse ich es. Ist doch eh Schwachsinn.
Ich bin ein kreativer Mensch, aber lasse meine Kreativität nie ganz zu. Aus Angst verurteilt zu werden. Traurig nicht wahr?

Aber warum ist das so? Warum sind unsere Gedanken als Erstes den anderen gerichtet? Nicht zunächst uns selbst? Warum eigentlich nicht nur uns selbst?

Keiner kann das glaube ich wirklich ganz beantworten. Und wenn, dann jeder für sich. Trotzdem hören wir auch immer mal wieder: “Sei du selbst, mach dein eigenes Ding, achte nicht darauf was andere sagen oder denken!”.

Vielleicht lassen wir diese Aussagen nicht mehr nur Aussagen seien, die uns ab und an begegnen. Vielleicht ist es nun an der Zeit zu verinnerlichen. Nehmen wir uns einen Moment kurz Zeit für uns. Schalten alles andere aus. Sind nur bei uns. Und sagen uns diesmal ehrlich und mit Nachdruck: HIER GEHT ES NUR UM DICH!
Dein Leben, deine Gedanken, dein Glauben, deine Stärke, deine Kreativität. Nicht wahr?

Wenn wir uns jeden Tag diesen einen Moment nur für uns nehmen, wird der Moment immer länger und länger. Und vielleicht bleibt er uns den ganzen Tag. Wäre das nicht schön?

 

 

 

MM

Advertisements

Warum tun wir etwas nur, weil es einen Zweck hat?

Tun wir Dinge in unserem Leben wirklich nur weil sie von Nutzen sind oder für uns einen tieferen Zweck darstellen?
Warum tue ich etwas, wenn nichts dabei herum kommt… 
Würden wir auf unsere Gedanken hören würden wir etwas wie “Ich tue das für die Arbeit, ich tue das für meinen Partner, ich tue das für meine Gäste, für meine Freunde, für meine Fitness, für meinen geregelten Tagesablauf…” wahrnehmen.

Na toll, meine Gäste haben mir abgesagt – ich habe also umsonst aufgeräumt.
Ich habe einen Kuchen gegessen – der Sport war ja völlig umsonst.
Mein Partner bemerkt meinen neuen Haarschnitt nicht – was für ein rausgeschmissenes Geld für den Frisör.

Nicht nur banale bzw. alltägliche Dinge scheinen uns unzweckmäßig. Nein. Auch unsere Gefühle leiden darunter.

Ich habe mich so darauf gefreut – das diese Freude war völlig umsonst.
Ich war davor so aufgeregt – warum nur. 

Uns zu freuen, ist nie umsonst. Wir vergessen oft, dass sich auf etwas freuen eine Form der FREUDE ist. Freude ist etwas schönes. Und das weiß jeder. Warum nehmen wir an, dass sich auf etwas freuen unwichtig ist, wenn das auf was wir uns gefreut haben nicht stattfindet oder uns letztlich enttäuscht.
Wärst du lieber gleich im Vorhinein enttäuscht und unsicher darüber gewesen? Wohl eher nicht. Jede Minute die du mit Vorfreude gefüllt hast, war sinnvoller als jede die du mit gegenteiligen Gefühlen gelebt hast. 

Aufregung ist für uns immer sofort etwas negatives. Warum? Der Körper schärft unter Aufregung seine Sinne, füllt sich mit Adrenalin und Kribbeln. Wenn wir Aufregung an sich nicht genießen können, wieso dann nicht wenigstens den positiven Ausgang von Aufregung? Der Körper entspannt sich, wird völlig relaxed und fühlt sich 10 Kilo leichter. Wenn wir ehrlich sind, will man sich doch öfters so fühlen. Oder nicht? Sollten wir nicht eigentlich unserem Körper dafür danken, ein Wesen zu sein, das so viele unterschiedliche und intensive Gefühle erleben kann?

Warum sind für uns scheinende unzweckmäßige Dinge also umsonst?

Vielleicht bist auch du ja der Zweck. 

Meine Gäste haben mir abgesagt – ich habe endlich mal wieder Zeit für mich alleine, um die Dinge machen zu können, die ich schon so lange geplant habe. Noch dazu habe ich eine aufgeräumte Wohnung in der ich mich pudelwohl fühle.

Ich habe einen Kuchen gegessen – und er war verdammt lecker. Das war Futter für meine Seele und wirft mich noch lange nicht zurück bei meinem Sportprogramm.

Mein Partner bemerkt meinen… Stopp. Egal. Zu einem Frisör geht man nicht um für andere gut auszusehen. Man geht dort hin um sich selbst einen Gefallen zu tun. Um für sich selbst zu strahlen. Um sich selbst wohl, attraktiv und selbstbewusst zu fühlen!

KEINES unserer Gefühle ist umsonst. Wir sind unsere Gefühle und unsere Gefühle sind wir. Diese machen uns aus und sind ein wichtiger Teil unserer selbst. Niemals sind unsere Gefühle – ob negative Gefühle oder nicht – unzweckmäßig oder umsonst.

Wir sind der Zweck.

Vielleicht gibt es auch gar keinen Zweck.

Vielleicht lassen wir die Dinge einfach mal sein, wie sie sind.

 

 

MM  

 

It’s okay to be alone

Don’t be afraid of being alone.

It’s okay to be alone.

It’s okay to eat alone in a restaurant.

It’s okay to go to the cinema alone.

It’s okay to go hiking alone, making sport alone, go to a musical alone, making a bicycle tour alone or cooking only for you or whatever.

It’s okay to be with your own company.

We have to learn that only society says it’s not okay because it’s not the way it should be. We should make that things with a partner right?

But maybe the partner shouldn’t be at the moment. So we have to learn to enjoy ourselves at any life situation. Being alone is nothing sad, it’s a chance to come to terms with ourselves.

Because we have to enjoy ourselves before we can do it with others.

Keep your head up

After all the pain, I realized all I was searching for was me.
We all will realize that at one point. At that point we decide to have enough being sad.
So keep your head up and your mind set!

But the most important, keep your heart strong! You have a pure beautiful heart.

Remember that.

May all your hopes turn out right.

MM

Ben Howard

if love can fade, then so can pain

 

We lose our love. Our loved ones. Our soulmates. Our safety. Our Luck.
It hurts.
It hurts so much that we never think we’ll be happy again.

The pain robs us of our motivation, our smile, our good mood.
It robs us of our belief in ever being happy with a human again.

And these feelings are okay so. These feelings show us how strong love is.
Take your time. Take as much time as you need.

But time will pass. And you will feel better soon. I promise.

Because it’s never too late to learn how to be happy again. Its never.

Don’t forget that.

 

MM